Aktuelles

Der Lehrer

Zurück in die Schule mit mondo23: Schaltet ein zur neuen Folge von „Der Lehrer“: Deine DNS, dein Job. Das Drehbuch ist von Jörg Alberts und Jeanet Pfitzer.

Donnerstag, 26. Februar um 20:15 auf RTL

Nach Stefans Suspendierung vermisst Karin ihn bereits nach wenigen Tagen. Stefan hingegen füllt seine neu gewonnene Tagesfreizeit damit, seine Wohnung zu renovieren und noch mal Kontakt zu Jonas aufzunehmen. Dabei bestätigt sich eine Vermutung: Stefan ist laut DNS-Test nun auch amtlich Jonas Vater. Allerdings bleibt den beiden nicht viel Zeit, um ihre Beziehung zu vertiefen: Jonas plant ein freiwilliges soziales Jahr. Wie Stefan später von Jonas Mutter zu seinem Entsetzen erfährt, will Jonas mit seinem Freund Ben nach Uganda. Zwei Schwule in einem Land, in dem Homosexualität mit bis zu 20 Jahren Gefängnis bestraft wird. weiterlesen…

Der mondo23 Abend im ZDF

Am Freitag gibt es gleich zwei Folgen aus dem Hause mondo23 – um 20:15 Uhr starten wir mit dem Auftakt zur neuen Staffel von „Der Kriminalist“.

In „Checker Kreuzkölln“ ermittelt Kommissar Schumann in einer Scripted Reality Show. Dort erfährt er am eigenen Leib, wie es ist, wenn einen die Kameras einfach nicht in Ruhe lassen… Das Buch stammt von Frank Koopmann und Jeanet Pfitzer.

Um 21:15 Uhr folgt Soko Leipzig.

In „Made in Bangladesh“ macht sich Olivia Sorgen um ihre Freundin Aynin, die nach einer Partynacht in Leipzig spurlos verschwunden ist. Das Buch ist von Roland Heep, Frank Koopmann & Jeanet Pfitzer.

weiterlesen…

Wenn die grünen Männer kommen…

mondo 23 präsentiert: Soko Leipzig „Mr. Green“

Fr 17.10.2014 um 21:15 Uhr im ZDF

Nahe eines Leipziger Studentenclubs wird die Leiche des 22-jährigen Lukas Schneider gefunden. Das Kuriose: Das Opfer trägt einen grünen Morphsuit, genau wie einige weitere Gäste, die auf der Party waren.

weiterlesen…

Soko Leipzig: Allein gegen die Mafia

Freitag ist es wieder soweit. Schaltet ein zur nächsten spannenden Folge aus dem Hause mondo23.

Fr 10.10.2014 um 21:15 Uhr im ZDF

Roberto Damiani, gefeierter Autor eines Tatsachenromans über die italienische Mafia, schwebt in großer Gefahr. Ständige Morddrohungen machen ihm den Alltag zur Hölle. Nur sein Bruder Nello hält noch zu ihm. Als er in Leipzig auf der Buchmesse seinen Roman vorstellt, passiert es: Bei einem Anschlag im Hotelzimmer wird nicht er, sondern sein Bruder getötet. Hat der Schütze nur falsch gezielt? Dann ist Damiani in großer Gefahr. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Die SOKO muss den Schützen finden, bevor dieser Damiani tötet. Da niemand sonst den Aufenthaltsort des Autors kannte, rückt die Leibwache ins Visier der Ermittlungen. Im Team von Holger Voss muss es einen Maulwurf geben. Hajo beauftragt Ina mit dem Schutz des Italieners, während er, Jan und Tom den Leibwächtern auf den Zahn fühlen. Je mehr Zeit die Polizistin mit ihrem Schützling allein verbringt, desto näher kommen sich die beiden. (Text: ZDF)

Das Buch ist von Roland Heep, Frank Koopmann und Jeanet Pfitzer

Was tun am Tag der deutschen Einheit? Klar, Soko Leipzig gucken!

Mit „Besessen“ läuft am 3. Oktober die erste von vier Folgen aus dem Hause mondo23. Und es geht gleich gut los:

Hajo und sein Team werden zu einem grausigen Tatort gerufen. Auf einem Friedhof wurde ein Mann durch unzählige Messerstiche ermordet. Schnell führen die Spuren in eine Welt, die selbst den Kommissaren unheimlich ist. Auf ihrem Weg zu einem Tatverdächtigen platzen Jan und Tom direkt in einen Exorzismus hinein. Thomas Witke ist scheinbar vom Teufel besessen und hat Hilfe bei Pater Weidinger gesucht. Trotz belastender Indizien kann sich Witke angeblich nicht an die Tat erinnern. Allerdings gesteht er ein, dass der Teufel ihn als Werkzeug für einen Mord missbraucht haben könnte.

Die SOKO-Ermittler halten das natürlich für Unsinn. Für sie ist Witke entweder ein perfider Lügner oder psychisch gestört. Erst als klar wird, dass irgendjemand Witke heimlich Medikamente verabreicht hat, die Halluzinationen auslösen, wächst der Verdacht, dass Witke nur zum Sündenbock gemacht werden sollte und der Fall noch keineswegs gelöst ist. Auf der Suche nach der Wahrheit wird Ina von ihren ganz eigenen Dämonen eingeholt. (Text: ZDF)

Freitag, den 3. Oktober um 21:15 Uhr

„Zwei Schwestern“ – Soko Leipzig meets Polizeiruf 110

90-Minüter als Auftakt zur 15. Staffel

Yippie, und wir waren Tagessieger! Der Auftakt zur neuen Staffel von «SOKO Leipzig » legte nach dem ebenfalls guten Start von „Die Chefin“ auf 5,09 Millionen Zuschauer zu, was die Quote auf traumhafte 19,3 Prozent ansteigen ließ.

Zum Auftakt der neuen Staffel der Serie «SOKO Leipzig» hat das ZDF fast 30 Jahre alte Szenen der Reihe «Polizeiruf 110» in seinen Krimi montiert. Das historische Material stammt aus der Folge «Zwei Schwestern» von 1987 und ist in der ehemaligen DDR produziert worden. In den Szenen ermittelt Andreas Schmidt-Schaller noch als junger Leutnant, in der Serie «SOKO Leipzig» spielt er ja bereits viele Jahre Kommissar Hajo Trautzschke.

In diesem Spezial, das ebenfalls den Titel «Zwei Schwestern» trägt, wird bei einem bewaffneten Raubüberfall auf ein renommiertes Auktionshaus ein Kunde erschossen. Die maskierten Täter können mit mehreren wertvollen Porzellanfiguren entkommen. Als Hajo (Andreas Schmidt-Schaller) und sein Team die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich heraus, dass Hajo die Besitzerinnen des Aktionshauses, Angelika und Beate Bernert (Eleonore Weisgerber und Therese Hämer) bereits von einem früheren Fall noch aus DDR-Zeiten kennt.

Schaltet ein zum spannenden Auftakt der neuen Staffel. Das Buch stammt aus dem Hause mondo23 und ist von Roland Heep, Frank Koopmann und Jeanet Pfitzer

Am Freitag, den 19. September (21.15 Uhr, ZDF)

Kriminalist – Tod im Paradies

Eine pittoreske Townhouse-Siedlung inmitten Berlins: In modernen Stadthäusern, die kleine Vorgärten schmücken, wohnt eine sympathische Nachbarn-Gemeinschaft. Spielplätze und eine eigene Kita sind in unmittelbarer Nähe. Doch ist alles wirklich so friedlich, wie es scheint? Wohl kaum, sonst gäb es nicht unseren neuen Fall für Schumann und sein Team von “Der Kriminalist”. Das Drehbuch ist von Frank Koopmann und Jeanet Pfitzer.

Schaltet ein, Freitag, 14. März um 20:30

Soko Leipzig – Schuldenschnitt

Mitten in Leipzig stoppt ein maskierter Mann einen Wagen. Kaltblütig erschießt er den Fahrer und entkommt mit einer Tasche voller Schmuck. Doch das Opfer, der Student Louis Rother, scheint nicht allein in dem Wagen gesessen zu haben. Während Hajo und sein Team versuchen, den Fall schnell und präzise zu lösen, ist Tom mit einem anderen Dilemma beschäftigt. Der Grieche, bei dem Tom Schulden hat, möchte ihm unter einer Bedingung einen Teil davon erlassen: Tom soll gegen die Dienstvorschriften den Halter eines Range Rovers ermitteln. Als Tom klar wird, dass es sich bei diesem um den Wagen des maskierten Schützen handelt, steckt er in der Klemme. Hat der Grieche den jungen Studenten gekannt und möchte nun Rache ausüben? Und kann Tom vor seinen Kollegen verbergen, dass er selbst mit in den Fall involviert ist? Im Alleingang versucht Tom, den mutmaßlichen Täter vor der Selbstjustiz des Griechen zu retten.

Das Drehbuch ist von Roland Heep, Frank Koopmann und Jeanet Pfitzer

Fr 22.11.2013 ZDF

Soko Leipzig – Dornröschen

Das Soko Team um Hajo Trautzschke untersucht den Tod eines Pflegers. Er wurde auf einer Krankenstation aus dem Fenster gestoßen. Einzige Augenzeuging, Sandra Buschhaus. Sie kann von den Ermittlern nicht einvernommen werden, leidet sie an dem sogenannten “Locked-In-Syndrom”, einer Form von Querschnittslähmung.  Sie ist, krankheitsbedingt, nicht in der Lage mit ihrer Außenwelt zu kommunizieren. Im Zuge intensiver Verhöre geraten die Pflegekräfte und auch der Ehemann der Tatzeugin ins Visier der Ermittlungen.

Das Drehbuch ist von Frank Koopmann, Roland Heep und Jeanet Pfitzer

08. November 2013    ZDF    21:15 Uhr

Freitag heißt es SHOPPING…

… bei Soko Leipzig. Der Auftakt zu unserem 3er Block beginnt mit drei wohlhabenden Russinnen, die in Leipzigs Luxusboutiquen ihre schwarzen Kreditkarten zum Glühen bringen. Für einen Shoppingtrip verbringen sie einige Tage in der Stadt. Aber der Spaß hält nicht lange an. Danjanka Maschakowa wird tot in ihrer Hotelsuite gefunden.

Das Buch ist von Roland Heep, Frank Koopmann und Jeanet Pfitzer.

Freitag, den 1. November um 21:15 im ZDF

Cobra 11 – Auferstehung

 

Foto: RTL / Guido Engels

Am Donnerstag, den 24. Oktober 2013 um 20:15 Uhr ist es soweit, Semir und Ben geben bei RTL wieder Vollgas. Der Auftakt in Spielfilmlänge heißt „Auferstehung“ und wurde von Frank Koopmann und Roland Heep zusammen mit Sven Frauenhoff und Andreas Brune geschrieben.

 

Den Geburtstag seiner Frau hatte sich Semir wirklich anders vorgestellt. Statt einen schönen Tag im Kreise seiner Lieben zu verbringen, erfährt er nicht nur, dass Andrea offenbar einen heimlichen Liebhaber hat und Ben schon seit längerem davon wusste. Semir muss auch noch sein Leben riskieren, um eine Architektin vor einer Gruppe mysteriöser Entführer zu retten. Und zu allem Überfluss werden Semir und seine Töchter kurz darauf von den gleichen Männern angegriffen und erst im letzten Moment gerettet – von Semirs tot geglaubtem Ex-Partner: André Fux. Semir kann es nicht fassen. Warum lebt André? Was hat er die letzten 14 Jahre gemacht? Kann Semir ihm trauen und vor allem: Was hat Fux mit dem geheimnisvollen Raoul zu tun, der die Baupläne der Architektin für einen monströsen Plan benötigt? Bei der Suche nach Antworten weiß Semir schon bald nicht mehr, wem er überhaupt noch vertrauen kann. Und erst beim spektakulären Showdown in den Alpen wird ihm klar, was wirklich gespielt wird… Quelle: RTL, www.rtl.de

Soko Leipzig neue Folgen

Die neue Staffel Soko Leipzig startet in Kürze. Darunter auch drei Folgen aus dem Hause mondo23.

Als erstes: Shopping! Das Buch ist von Roland Heep, Frank Koopmann und Jeanet Pfitzer. ZDF, Freitag, 01.11.2013, 21:15 bis 22:00

In den Luxusboutiquen Leipzigs bringen drei wohlhabende Russinnen ihre schwarzen Kreditkarten zum Glühen. Für einen Shoppingtrip verbringen sie einige Tage in der Stadt. Aber der Spaß hält nicht lange an. Danjanka Maschakowa wird tot in ihrer Hotelsuite gefunden. Das Team der SOKO Leipzig nimmt die Ermittlungen auf und macht dabei eine überraschende Entdeckung: Danjanka, Ruslana Sadur und Dasha Tolstaja sind allesamt Nebenfrauen eines russischen Oligarchen. Dasha und Ruslana bestreiten, Danjanka aus Eifersucht getötet zu haben. Die Hierarchie zwischen den Nebenfrauen sei klar definiert. An welcher Stelle die Ehefrau Elena Petrova steht, versuchen die Ermittler unterdessen herauszufinden. Denn auch Elena Petrova ist nach Leipzig gereist.