Projekte: Soko Leipzig: Die Neue

Ina ist auf der Suche nach einer neuen Kollegin für ihr Team. Kim Nowak, eine junge Kriminalbeamtin, stellt sich bei Ina vor. Doch das Gespräch läuft alles andere als optimal. Ina hält Kim für keine geeignete Kandidatin. Die Chemie stimmt einfach nicht. Und auch Kim hat Probleme mit Ina und ihrem Team. Irgendwie sind da alle alt oder gehen zum Lachen in den Keller. Aber für Kim ist eine Ablehnung kein großes Problem. Dann geht sie eben zur Kripo Autobahn oder zur Sitte. Als Kim nach dem Gespräch mit Ina noch schnell die Krankmeldung ihrer Mutter bei deren Chefin im Friseursalon abgeben will, stürmen plötzlich zwei maskierte Gestalten den Laden und nehmen die Chefin und eine Kundin als Geiseln. Dass sich Kim ebenfalls im Friseursalon befindet, ahnen die Geiselnehmer zunächst nicht. Kim hält über Handy Kontakt mit Ina und beschließt, sich als ihre eigene Mutter auszugeben. Und so wird sie ebenfalls als Geiseln genommen. Die Geiselnehmer verlangen 230.000 Euro vom Ehemann der Kundin. Andernfalls werden sie die Geiseln erschießen. Es beginnt eine fieberhafte Suche nach dem Ehemann und dem Grund für die Geiselnahme. Haben die Geiselnehmer es wirklich nur auf das Geld abgesehen. Oder handeln sie aus einem ganz anderen Grund. Als der Ehemann das Lösegeld übergibt, überschlagen sich die Ereignisse. Im Friseursalon fällt ein Schuss, dann bricht Inas Verbindung zu Kim zusammen. Das SEK will zugreifen, doch Ina stoppt den Zugriff. Sie will wissen, was im Friseursalon los ist und beschließt, als Kundin in den Laden zu marschieren und sich von Kim die Haare machen zu lassen. Inas Plan geht auf. Und schließlich gelingt es Ina und ihrem Team zusammen mit dem SEK und Kim die Geiselnahme zu beenden. Und für Ina steht fest, sie hat sich geirrt. Kim wäre auf jeden Fall eine gute Ergänzung für das Soko Team. Doch als Ina Kim die Stelle anbietet, bittet sich Kim noch etwas Bedenkzeit aus…